Friday, 14.12.18
home Annoncen & Abkürzungen Sicher Verkaufen Annoncen verfassen Treuhandservice ?
Annonce
Bekannteste Annoncenkürzel
Urheberrecht bei Annoncen
Gestaltung einer Annonce
Online-Annoncen
weiteres Annonce ...
Gastronomieanzeigen
Annoncenkategorien
Teure Waren sicher verkaufen
Sperrige Artikel versenden
Zoll beim Internetkauf
Grundstücksannoncen
Büromöbel für Existenzgründer
Haushaltshilfe gesucht
Reifen runderneuert und Reifen gebraucht
Annoncen Hausbau
Hobbybedarf
weiteres zu Kategorien ...
Ablauf Annoncenaufgabe
Versicherung von Postsendungen
Mehrwertsteuer auf Annoncen
Treuhandservice beim Handel
Weltweite Annoncen
weiterer Ablauf ...
Probleme mit Annoncen
Reklamation Internetware
Unseriöse Annoncen
Unzulässige Waren
Online - Sicherheit
weitere Probleme ...
Wissenswertes zu Annoncen
Präsentation von Internetwaren
Online - Bewertungen
Handelsembargo
Weltweit handeln
weiteres Wissenswerte...
Dies und Das
Bannerwerbung
Sitemap
Portal für Arbeitsmaschinen
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Online - Bewertungen

Online-Bewertungen


Für Kleinanzeigen im Internet stellen Online-Bewertungen einen wichtigen Faktor dar. Vor allem für Verkäufer kann es schwierig sein, Produkte nach vielen schlechten Bewertungen zu verkaufen. Allerdings dürfen bestimmte Formulierungen nicht bei Online-Bewertungen verwendet werden. Damit können sich im schlimmsten Fall Käufer eine Klage einhandeln.



Daher sind gewisse Regeln bei der Vergabe von Online-Bewertungen einzuhalten. So ist es beispielsweise in den meisten Online-Foren gängig, dass die Bewertungen klar und sachlich formuliert sind. In eine Bewertung fließt unter anderem die Abwicklung des Verkaufs sowie die Qualität des Produktes eine Rolle. So sollten in einer Onine-Bewertung Angaben zum Versand und den Lieferungsbedingungen enthalten. Darüber hinaus müssen meistens auch andere Aspekte wie Übereinstimmung mit der Produktbeschreibung und der tatsächlich gelieferten Ware beschrieben werden. Dazu können meistens Angaben zu möglicherweise überzogenen Kosten oder Versandgebühren hinzugefügt werden.

Wichtig ist, dass keine Unwahrheiten über das Internet verbreitet werden, da der Verkäufer den Betroffenen dafür im Zweifel belangen kann. Daher sollten sich Käufer bei Bewertungen zunächst in Ruhe überlegen, welche Informationen sie an andere Käufer mitgeben möchten und das so objektiv wie möglich schildern. Manchmal hilft es auch, ein paar Tage bis zur Bewertung vergehen zu lassen. Dazu müssen besondere Faktoren berücksichtigt werden. So kann es aufgrund bestimmter Einflüsse – keine Lieferung außerhalb der Werktage, verzögerte Antwort auf Bestellungen – zu Verzögerungen in der Abwicklung des Kaufs kommen. Bevor negative Bewertungen abgegeben werden, müssen sich Verkäufer auch darüber zunächst klar werden.

Sollte es zu Uneinigkeiten und Unstimmigkeiten bei der Lieferung kommen, hilft es in den meisten Fällen auch, sich zunächst mit dem Verkäufer in Verbindung zu setzen. Häufig können so Missverständnisse geklärt werden, ohne dass der Verkäufer voreilig über Bewertungen öffentlich angeprangert wird.



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Wissenswerte...

weiteres Wissenswerte...

Interessantes zu Annoncen Auf dieser Seite werden interessante Dinge, wie Handelsembargo, Präsentation von Internetseiten oder Online Bewertungen angesprochen. {w486} Auch Informationen über ...
Privatverkäufe

Privatverkäufe

Privatverkäufe Für private Verkäufer reicht häufig eine Kleinanzeige in der Tageszeitung oder auch themenspezifisch auf einem Online-Portal. Damit können private Produkte, ob neuwertig oder gebraucht, ...
Annoncen