Friday, 14.12.18
home Annoncen & Abkürzungen Sicher Verkaufen Annoncen verfassen Treuhandservice ?
Annonce
Bekannteste Annoncenkürzel
Urheberrecht bei Annoncen
Gestaltung einer Annonce
Online-Annoncen
weiteres Annonce ...
Gastronomieanzeigen
Annoncenkategorien
Teure Waren sicher verkaufen
Sperrige Artikel versenden
Zoll beim Internetkauf
Grundstücksannoncen
Büromöbel für Existenzgründer
Haushaltshilfe gesucht
Reifen runderneuert und Reifen gebraucht
Annoncen Hausbau
Hobbybedarf
weiteres zu Kategorien ...
Ablauf Annoncenaufgabe
Versicherung von Postsendungen
Mehrwertsteuer auf Annoncen
Treuhandservice beim Handel
Weltweite Annoncen
weiterer Ablauf ...
Probleme mit Annoncen
Reklamation Internetware
Unseriöse Annoncen
Unzulässige Waren
Online - Sicherheit
weitere Probleme ...
Wissenswertes zu Annoncen
Präsentation von Internetwaren
Online - Bewertungen
Handelsembargo
Weltweit handeln
weiteres Wissenswerte...
Dies und Das
Bannerwerbung
Sitemap
Portal für Arbeitsmaschinen
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Unzulässige Waren

Unzulässige Waren


Für Verkäufer ist es vor Schaltung der Anzeige wichtig, zunächst zu klaren, ob die Ware überhaupt verkauft werden darf. Besonders bei Online-Portalen gibt es immer wieder Einschränkungen bezüglich der Produkte, mit denen über die Website gehandelt werden darf. Auch international bestehen durch Import-Vorgaben bestimmte Einschränkungen.



Bei den meisten Anzeigen-Portalen gibt es bestimmte Einschränkung zu Waren, mit denen gehandelt werden darf. So verbieten manche den Handel mit Waffen oder mit Tieren, die vom Aussterben bedroht sind. Dass der Handel mit Waren wie Drogen, Wertpapieren, Pässen und ähnlichen Waren an sich verboten ist, wird als bekannt vorrausgesetzt. Trotzdem müssen Käufer von Fall zu Fall prüfen, ob der jeweilige Artikel verkauft werden darf oder nicht.

So kann es bei einigen Anzeigen-Anbietern schon zu Problemen führen, wenn Datenträger oder auch Musik angeboten wird. Auch Software oder Eintrittskarten zählen zu dieser teilweise problematischen Ware. Damit könnten gegebenenfalls schon Urheberrechte oder Markenrechte verletzt werden. Auch Essen oder gebrauchte Gegenstände können im Zweifel zu Problemen mit dem Handel führen.

Besonders bei Importen oder Exporten von Waren in Nicht-EU-Länder müssen Verkäufer auf die Vorgaben achten. So sind manche Produkte verboten, oder die Zollgebühren sind für geringe Mengen der Ware übermäßig hoch, dass sich der Handel kaum noch lohnt. Im Zweifel lohnt es sich immer, sich zuvor beim Anbieter der Website oder beim Anzeigenblatt zu informieren, welche Art von Waren angeboten werden dürfen. Bei internationalen Handel bedarf es einer weiteren Auskunft bezüglich einem Handelsembargo, hohen Zollgebühren und ähnlichen Problemen mit eingeführten Waren.



Das könnte Sie auch interessieren:
Werbe-Emails

Werbe-Emails

Werbe-Emails Eines der größten Sicherheitsrisiken bei Online-Anzeigen sind Werbe-Emails. Dabei handelt es sich um Werbe-Emails unseriöser Anbieter, die zum Teil auch einen betrügerischen Hintergrund ...
weitere Probleme ...

weitere Probleme ...

Wichtige Fragen zu einer Annonce Bei der Aufgabe einer Annonce stellen sich unwillkürlich wichtige Fragen, wenn es Probleme gibt. {w486} Was ist zu beachten bei unseriösen Annoncen, ...
Annoncen